• Eifel
  • Good News
  • Good-News: Gesundheitsnachrichten zu Ganzheitlichkeit

Good News · Region Eifel

Die Aussergewöhnlichkeit jeder Lebensentwicklung - bewusst und unbewusst - Heilnetz Eifel

Unsere Stimme ist der Ausdruck unserer Lebensentwicklung

von GastautorIn

Wie stehe ich in der Welt, wie atme ich, wie fühle ich mich, wie spreche ich, wie drücke ich mich aus, wie singe ich, wie bewege ich mich? Und alle anderen? Sind wir bereit zu den Veränderungen der Lebensabschnitte?  Mögen und können wir Neues zulassen? Weiterlesen …

Ein Wellness-Tag zugunsten der Kinderkrebshilfe/Hilfsgruppe Eifel - Heilnetz Eifel

Heilnetzabend zum Thema "Gut Tun durch Gutes Tun"

von Martina Porschen

Heilnetz Eifel suchte einen Weg, Gutes zu tun und die Hilfsgruppe Eifel zu unterstützen, aber auch Gut zu tun, im Sinne eines Tages, an dem Wellness und Wohlbefinden im Mittelpunkt stehen soll. So wurden diese beiden Tage geboren. Felicitas Ariane Scholz und Marlene Handels-Schmidt sind die Ideengeberinnen und Initiatorinnen der Veranstaltung im Seminarhaus Eifel. Weiterlesen …

Spielerisch mit dem eigenen Bedürfnis in Kontakt kommen - Heilnetz Eifel

Heilnetzabend zum Thema Gewaltfreie Kommunikation

von Martina Porschen

Der 4. April stand unter einem guten Stern: fast 20 Interessierte und Heilnetzer*innen fanden sich im Seminarhaus-Eifel in Urfey ein, um Corinna Czarnowski mit ihren "Helfern" zum Thema GfK zu erleben. Marshall B. Rosenberg, Begründer der Methode der Gewaltfreien Kommunikation, hätte seine Freude gehabt. Weiterlesen …

Wenn unser Körper doch nur sprechen könnte! - Heilnetz Eifel

Nonverbale Kommunikation

von GastautorIn

Körpersprache - eigentlich wurde dieser Begriff eher in der nonverbalen Kommunikation geprägt. Wir wissen, dass nonverbal viel mehr Austausch als im Gespräch stattfindet, also über das gesprochene Wort. Doch finden wir gerade in den gesprochenen Worten oft das Gegenteil von dem, was unser Körper uns sagen möchte. Weiterlesen …

Spendenaktion für Hilfswerk Eifel und die Kinderkrebshilfe - Heilnetz Eifel

Literatur-Tausch-Rausch: Voller Erfolg!

von Martina Porschen

Wow - nicht nur Leser kamen bei der Aktion "Literatur-Tausch-Rausch" des Heilnetzes Eifel auf ihre Kosten, auch der Spendentopf zugunsten der Hilfsgruppe Eifel aufgestellt war, füllte sich zusehends!

Am Nikolaustag stellten die Anbieter*innen des Netzwerks ihre ausgelesene Fachliteratur zur Verfügung. Ob Zeitschriften oder ledergebundene Wälzer, Taschenbücher oder Fachartikel - alles wurde gesichtet, getauscht und im Idealfall mitgenommen. Die Auswahl war kostenfrei, jedoch verbunden mit dem Wunsch, eine Spende für die Hilfsgruppe-Eifel zu hinterlegen. Weiterlesen …

Verbundenheit in der Eifel - Heilnetz Eifel

Räuchern zum Dreikönigstag

von GastautorIn

Die 12 Raunächte bieten zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag die Gelegenheit, das alte Jahr zu reflektieren und das neue Jahr vorzubereiten. Rituale und Bräuche begleiten seit Ewigkeiten diese heilige Zeit. Weiterlesen …

In der Eifel erfahren Sie mehr über die Ausdrucksweise der Kleinen - Heilnetz Eifel

Körpersprache bei Säuglingen

von Martina Porschen

Keine Mutter, die sich nicht fragt, ob sie denn alles richtig macht, sobald ihr Baby das Licht der Welt erblickt. Es sind so viele Impulse von außen und auch von innen, die an den jungen Eltern, nicht nur der Mutter, zerren. Da sind die Erinnerungen an das eigene Kind-Sein, an die Beobachtungen im Familienkreis, wie mit Kleinkindern und Säuglingen umgegangen wurde.

Und auch die Ohnmacht wird uns bewusst. Die Ohnmacht, die uns ergreift, wenn wir nicht alles richtig verstehen, was dieses kleine Bündel Leben mitzuteilen hat.

Mitfühlen und verstehen

Insbesondere, wenn sich die Bindung und Liebe nicht gleich so einstellt wie erwartet, ist es ein anstrengendes Unterfangen mit der Kommunikation zwischen Kind und Eltern.

Wenn dann noch das Umfeld mit einbezogen wird oder sich ungefragt – natürlich mit bester Absicht! - mit einmischt, wird es spannend. Das Kleinkind spricht natürlich zu uns. Es spricht in seiner Sprache, nutzt den Körper und die Ausdrucksweise, die ihm möglich ist. Es will gesehen, gehört, versorgt und geliebt werden.

Das Umfeld erzieht und regiert mit

Ich erinnere mich gut an meine Not mit dem ersten eigenen Kind. Oft empfand ich mich am Rande dessen, was ging. Eine Mutter zum Fragen oder Rat holen war nicht in der Nähe. Die vielen Ratgeber in Form von Broschüren und Fachzeitschriften widersprachen sich teilweise und das Internet gab es noch nicht.

Claudia Krüger ist als Physiotherapeutin auf Informationen der Eltern angewiesen. Diese gleicht sie mit den Informationen, die der Säugling ihr gibt, ab und forscht anhand der dem Säugling eigenen Ausdrucksweise nach Hintergründen des „Unwohlseins“.

Wie interpretieren wir die Äußerungen unserer Kleinsten?

Ihre These, dass wir oft viel zu kompliziert denken und es damit uns und unserem Kleinkind schwer machen, wirft spannende Diskussionen auf.

Interessiert?

Dann kommen Sie am 03.01.2019 nach Urfey um mehr zu erfahren und Claudia Krüger kennen zu lernen.

Im Januar 2019 starten wir unsere offenen Heilnetzabende mit neuerThemenreihe.

https://www.heilnetz-eifel.de/jahresueberblick.html

 

...

Die Kronenburger Gesundheitstage: Seit Jahren in der Eifel etabliert - Heilnetz Eifel

Ganzheitliche Gesundheitstage Kronburg

von Martina Porschen

Susanne Kloep, DGAK-geprüfte Kinesiologin und staatl. geprüfte Entspannungstherapeutin, organisiert und koordiniert diese Ausstellung, auf der sich alles um die ganzheitliche Gesundheit dreht. Das Haus in der Burgstr. 20, 53949 Dahlem/Kronenburg, in dem sonst Lehrerfortbildungen stattfinden, eignet sich hervorragend für diese feine Ausstellung. Weiterlesen …

Ältere Beiträge

Gesundheitspraxis Hippe stellt sich vor

: Neu im Heilnetz - Dieter Hippe, als der eine Teil der Gesundheitspraxis-Hippe, stellt sich und seinen Werdegang vor. Er ist als Trainer und Coach seit 1993 im bundesweiten Business unterwegs und leitet seit 2010 mit seiner Frau die Gesundheitspraxis Hippe.

Neu im Heilnetz-Eifel: Sieglinde Schneider

: Selten habe ich einen Menschen erlebt, der so von Herzen bei seiner Sache und den sich damit befassenden Menschen war und ist: Sieglinde Schneider: ausgebildete Sopranistin arbeitet mit den Menschen über die Körper-Atem-Stimmverbindung. Lesen Sie selbst: Wann hast du mit deiner Beratungsarbeit oder Deinem Projekt begonnen? Atem und Stimme ist mein Thema seit ich denken kann. 1978 habe ich meine Examensarbeit in Rhythmik über die Körper-Atem-und Stimmverbindung geschrieben. Was ich damals alles für tolle Gedanken zu Papier gebracht habe… Das Leben all` dessen habe ich in den folgenden Jahrzehnten umgesetzt und bin noch dabei. Meine pädagogisch-therapeutische Arbeit begann gleich nach meinem ersten Studium. Meine Gesangsstudien lehrten mich, die eigene Fülle der Stimme und des Atems zuzulassen und zu handhaben. 11 Jahre Studium, 4 Abschlüsse an den Musikhochschulen Köln, Wien und Freiburg waren der  fachliche Ausgangspunkt für weitere Persönlichkeitsentfaltung, die ich gerne mit meinen Mitmenschen teile. Was ist dein Herzensanliegen dabei? Ja, „Herz“  ist das springende Wort: Von Herzen atmen, von Herzen sprechen, von Herzen singen..Aus dem Herzen leben, mit dem Herzen denken oder mit dem Verstand herzen… Dann atmen wir in unserer potenziellen Fülle! Wir sind optimal mit Sauerstoff versorgt. Welch` wunderbare Gesundheitsprophylaxe! „Voll einatmen und voll ausatmen“ –der Philosoph Karls Jaspers nannte das „Leben aufnehmen und Leben abgeben“! Und das können wir in Gespräch und Diskussion,  Vortrag und Bewerbung, im Volks-und Kunstlied, Gospel und Chanson, Musical und Oper und und und… Was genau finde ich bei dir? Jeder Mensch ist einzigartig, und so kann meine Arbeit auch nur auf jeden individuell zugeschnitten sein. Grunderfahrungen sind dabei Körperentspannung, Erdung, Atemübungen,  Zwerchfellarbeit,  Stimm- und Sprachübungen, die Körperunterstützung erfahren, und dann anwenden lernen. Welche Wünsche möchte sich mein Gegenüber erfüllen? Geht es um konkrete Ziele wie Auftritt, Vortrag, Spezielle Literatur oder Kompositionen, Chorgesang, „aus Freude einfach drauflos sprechen“ oder Singen oder Tönen, Improvisieren, sich Ausdrücken, Neues erfahren, Weitere Persönlichkeitsentfaltung…? Was hält das Ganze zusammen? Jeder Mensch hat Atem und Stimme! Und das gilt es zu wecken, wo halt gerade der Schlafmodus eingestellt ist, warum auch immer. Wir gehen mit allen Übungen und Vorschlägen vom JETZT aus. Das Jetzt hat keine Bewertung, es ist Ausgangspunkt für Erweiterung und neue Stimmbalance! Welches Konzept nutzt du oder welche Idee verfolgst Du dabei? Ein Mensch begegnet mir, der sich mit seinen Stimm- und Atemmöglichkeiten vervollkommnen möchte. Dafür braucht es Willen zum Einsatz, Freude und Humor beim Ausprobieren, Gestaltungskraft und Neugierde! Warum glaubst du, braucht die Welt genau dieses Angebot? Überall in der Welt wird geatmet! Überall gibt es Stimme! Und wenn wir alle MITEINDER Atmen und Singen können, dann wird die Welt friedvoller! Man stelle sich vor: z.B. Trump, Queen Elisabeth, Junker, Merkel und Putin würden  Hand in Hand Atemübungen machen und dann ein Quodlibet singen! Täglich! Fallen dir drei Gründe ein, die mich dazu bewegen können, dein Projekt zu besuchen oder dein Angebot in Anspruch zu nehmen? Wir dürfen unsere Stimme aus tiefster Seele erheben, uns hörbar machen und zeigen! Wo man singt, da laß Dich ruhig nieder… Stimmarbeit befreit!

Fehlt Ihnen Wertschätzung?

: Gerade beschäftigt mich das Thema „Wertschätzung“. Viellicht geht es Ihnen auch schon mal so, dass Sie sich Gedanken über die fehlende Wertschätzung Ihres Umfelds machen oder sich selbst dabei ertappen, dass Sie wertschätzender mit Ihren Mitmenschen umgehen könnten? In wenigen Schritten zu mehr Wertschätzung in Ihrem Leben. Seien Sie aufmerksam für die Chancen des Alltags! Lassen Sie ihre Gedanken mal Revue´ passieren: Wann oder wo haben Sie sich letztes Mal so richtig wertgeschätzt gefühlt? Oder wo verspürten Sie Unbehagen aufgrund der vermissten Wertschätzung? Ich weiß nicht, wie es Ihnen ergeht, doch wenn ich bereits mehrfach in einem Lokal gegessen habe und ich beim nächsten Besuch erlebe, dass es offensichtlich egal ist, ob ich wiederkomme oder nicht, beschäftigt mich diese Frage nach Wertschätzung. Schön wäre es doch, wenn ich als Gast freundlich angelächelt und angesprochen werde. Dann fühle ich mich doch sofort gut aufgehoben und auf vertrautem Boden. Wenn ich dann noch auf meinen letzten Besuch angesprochen würde – na, wenn das kein Treffer in Sachen Wertschätzung wäre! Sie verstehen, was ich meine? Investieren Sie mal 5 Minuten in Ihre Wünsche für mehr Wertschätzung und nehmen Sie sich vor, Ihrerseits anderen mehr Aufmerksamkeit entgegen zu bringen. Wertschätzen Sie Ihr Umfeld! Formulieren Sie einfache und ehrlich gemeinte Äußerungen wie z.B. „Ich schätze Deine Hilfsangebote“ oder „Du hast ein sympathisches und ansteckendes Lachen“ oder auch „ich bewundere Deine Energie“ – Sie finden passende Äußerungen für Ihr Umfeld, um Wertschätzung authentisch zu zeigen. Nutzen Sie persönliche Formulierungen und bleiben Sie bei sich. Formulieren Sie Ihre Empfindung, entsprechend Ihres Charakters. Spontane Gedanken, die Ihnen in den Sinn kommen, sind hier die besten. Bleiben Sie konkret – reden Sie nicht drum herum. Und wenn Ihre Anmerkung dann noch angemessen und situationsgerecht ist, werden Sie dankbare Zuhörer haben. Das Umfeld wird Sie wertschätzen! Sie werden sehen – die Menschen in Ihrem Umfeld reagieren zunehmend respektvoller und sanfter. Ihnen wird ebenfalls Wertschätzung entgegengebracht – machen Sie etwas daraus! Wie geht das? Bedanken Sie sich dafür! Manchmal reicht schon ein Lächeln um im Anderen ein gutes Gefühl zu hinterlassen.

Neu im Heilnetz-Eifel

: Wann hast Du mit GEOMANTIE und FENG SHUI begonnen? 2006 Warum hast Du gerade das begonnen? Im Sommer 2005 hatte eines der eigenen Pferde einen schweren Weideunfall. Bis auf das Nähen der Wunde erfolgte der ganze Heilungs- und Reha-Prozess mit ganzheitlichen Behandlungen. Seit dieser Erfahrung war ich auf der Suche nach einem neuen beruflichen Tätigkeitsfeld unter Einbeziehung der faszinierenden feinstofflichen Wirkungsweisen. Ein ansprechendes Buch über das Thema Geomantie, welches mir „zufällig“ über den Weg lief, brachte mich dann auf diese Arbeit. Was genau finde ich bei Dir? Folgende Methoden verwende ich je nach Bedarf bei meiner Arbeit: Klassisches Feng Shui Methoden des Imperial Feng Shui Geomantie (”europäisches Feng Shui”) Radiästhesie (Ruten gehen) Kosmogramme (eine Art Homöopathie für Orte) Steinsetzungen Räuchern Chinesische Astrologie Lunar Mansions (zur Bestimmung idealer Zeitpunkte) intensive persönliche Gespräche   Welches Konzept liegt Deiner Arbeit zugrunde? Wonach oder wohin entwickelt sich alles? Kompetenz und Empathie – diese Kombination ist mein Konzept. Es gibt bei mir Patentrezept oder ein Abarbeiten eines Auftrags nach Schema F. Im Austausch mit dem Kunden entscheidet sich wohin die Reise geht, welche Methoden zur Anwendung kommen. Da ist dann alles möglich von einer klassischen Feng Shui Beratung bis hin zu einem intensiven persönlichen Gespräch, vom Räuchern des ganzen Hauses bis hin zur Radiästhetischen Untersuchung der Schlafräume …. Warum glaubst Du, braucht  die Welt genau dieses? Hintergrund der Geomantie ist das Prinzip der unbewussten Wechselwirkung zwischen uns und unserer Umgebung. Unser Unterbewusstsein nimmt die Gesamtheit unseres Umfeldes wahr und verarbeitet diese Informationen. Nur ein sehr kleiner Teil davon kommt in unserem Bewusstsein an, der Rest wirkt rein über unser Unterbewusstsein. Unsere Umgebung beeinflusst uns also, ohne dass wir davon etwas mitbekommen. Gleichzeitig werden wir Menschen zu einem sehr großen Teil von unserem Unterbewusstsein gesteuert. Es entscheidet über unser Verhalten, unsere Ausstrahlung, unsere Handlungen und somit über den Verlauf unseres Lebens. Dennoch beschäftigen sich nur wenige Menschen in ganzheitlichem Bewusstsein mit ihrem Haus oder ihrer Wohnung, geschweige denn ihrem Grundstück oder gar ihrer Stadt. Dabei haben die bauliche und dekorative Gestaltung unseres Lebensraums ebenso wie der Wohnort einen enormen Einfluss - natürlich um so mehr, je länger wir an diesem leben. Angefangen von evt. Erdstrahlen wie Verwerfungen und unterirdischen Wasserverläufen bis hin zu seiner Lage in der Landschaft und seiner Geschichte. Zu guter Letzt geht es hierbei auch um eine Achtung vor dem Ort, seinem Geist (genius loci) sowie der Mutter Erde, Gaia, insgesamt. Also auch um Umweltschutz im ganzheitlichen Sinne, als wahres “Umwelt-Bewußt-Sein”.   Nenne mir 3 Gründe, die mich dazu bewegen, dein Angebot zu nutzen. Es gibt nur einen: den persönlichen Lebensraum optimal zu gestalten, damit mich dieser unterstützt und ich im Einklang mit meinem Wohnraum lebe!

Es stellt sich vor

: Was war der Beweggrund für Dich, diese Arbeit mit Menschen zu starten? Meine Arbeit als Körper- und Gesprächstherapeutin begann mit meiner Arbeit am Menschen in der Physiotherapie. Durch eigene Erfahrungen in Rückführungen, Familienaufstellungen, durch NLP und ähnliche Methoden spürte ich, dass Heilung auch noch auf einer viel tieferen und andauernderen Ebene stattfindet. Somit machte ich diverse Ausbildungen im Bereich des Coachings, der Lebensberatung und Rückführungstherapie. Letztlich führte alles zusammen, also mein Wissen, meine Erfahrung, die Erfolge und die Misserfolge zu dem, was ich mittlerweile in meiner Praxis anbiete. Was genau finde ich bei Dir? Eine Klientin drückte es vor kurzem sehr passend aus, als ich sie fragte, was ich für sie tun könne: sie hätte gerne „Fee freestyle“. Welches Konzept liegt Deiner Arbeit zugrunde? Wonach oder wohin entwickelt sich alles? Ich arbeite mit der Loslösung und Heilung vergangener Blockaden auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene, entweder mit dem Körper, mit der Erinnerung des Körpers und der Seele oder über die systemische Aufstellungsarbeit. Auch diese unterteilt sich in die bekannte Familienaufstellung, die Aufstellungsarbeit mit dem Mentor Pferd, der Neutralfeldaufstellung oder der Aufstellungsarbeit mit dem Human design System in Zusammenarbeit mit meinem Lebensgefährten Frank Weidenbach. Warum glaubst Du, braucht die Welt genau dieses? Meine Arbeit ist offen und ehrlich und ganz offen und ehrlich. Wer sich tatsächlich „entleumden“ möchte, kann auf diesem Wege seine Wahrheit finden. Und dies gerne in Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen des Heilnetzes oder anderen passenden Therapeuten. Es geht mir darum, dem Menschen zu zeigen, dass es immer einen Weg nach vorne gibt, auch wenn ich diesen Weg vielleicht nicht begleite, aber vielleicht kann ich zum Weg begleiten. Felicitas Ariane Scholz, Januar 2018

Mit einem KaWa das neue Jahr eröffnet

: Das erste Treffen der HeilnetzerInnen in der Eifel – und solchen, die es noch werden wollen - bot den AnbieterInnen und auch einigen neugierigen Neuen die Möglichkeit, mehr voneinander zu erfahren und sich auszutauschen. Aus dem alten und dem neuen AnbieterInnen-Kreis stellten sich Menschen mit Ihren Anliegen und Aufgaben vor, er wurde ausgetauscht, gelacht und geredet. Für einen so frühen Termin im Januar war der Abend sehr gut besucht und es wurden bereits weitere Neugierige für den Februartermin angekündigt. Martina Porschen hatte aus ihrem Trainerrepertoire ein KaWa mitgebracht. Was bitteschön ist ein KaWa? Anhand eines KaWa aus „Heilnetz-Eifel“ wurde erläutert, um was es ging und wie es funktioniert.  Beim Erstellen von KaWas (kreative Ausbeute mit Wort Assoziationen) geht es darum, zu jedem Buchstaben des Ausgangswortes (z.B. ein Name oder ein Fachbegriff) Assoziationen zu finden, die mit den Buchstaben des Wortes beginnen (z.B. Urknall: U-Universum, R-Raum, K-Kosmos, ...) Schöpferische Impulse zur Förderung eigener Kreativität Um den Gästen des Netzwerkabends Impulse für eigene kreative (Wort-) Schöpfungen zu entlocken, nutzte Martina Porschen die Gelegenheit und bot einen Einblick in ihr Trainerrepertoire. Mit Hilfe von KaWa´s sichert sie Beispielsweise den Transfer von Erlerntem in den Alltag bzw. ermöglicht Teilnehmern ihrer Seminare, mit den eigenen und den Assoziationen der anderen möglichst viele Verknüpfungspunkte für Themen zu erarbeiten. „Zum einen ermöglicht dies als suggestopädische Lernmethode vielen Menschen mehr als üblich, sich Themen und Begriffe oder auch Zusammenhänge zu merken; andererseits macht das Suchen nach den Assoziationen sehr viel Spaß und sorgt für manche überraschend kreative Entdeckung.   Woher kommt diese Methode „KaWa“? Eine Vorreiterin, wenn nicht sogar die Erfinderin, in Sachen KaWa war in den 70er Jahren Vera F. Birkenbihl. Sie gestaltete ihre KaWas außerdem in leuchtenden Farben und bereitete auf  diese Weise ihre Vorträge und Seminare vor.  

Human Design System

: Der Körper ist ein mächtiges Tor zur Gegenwärtigkeit. (Eckhart Tolle) Was ist das Human Design System? Bei dem Human Design System handelt es sich um ein sehr spezielles Persönlichkeitsmodel, aus dem sich die Individualität eines jeden einzelnen Menschen genau ablesen lässt. Voraussetzung für die Errechnung des sogenannten Charts sind Geburtsdatum, -zeit und –ort. Wie bei der Astrologie nehmen auch hier die Planetenstände einen Einfluss, sowohl direkt bei der Geburt, als auch 88 Tage vor der Geburt. Hieraus ergibt sich eine ganz besondere Betrachtungsweise des Individuums und dessen verschiedenen Eigenschaften werden aus einer völlig anderen Perspektive beleuchtet. Erläuterung zum Human Design System Ra Uru Hu, der Begründer des Human Design Systems, erkannte die geniale Kombination verschiedener Systeme, die ineinandergreifend ein faszinierendes und jederzeit überprüfbares Model ergeben. So stehen die neun Zentren im HDS Chart eines jedes Menschen, ähnlich der Chakrenlehre des Hinduismus, im direkten Zusammenhang mit den 64 Toren des I Ging, dem Buch der Wandlungen aus dem Chinesischen. Je nach Planetenstand zum Zeitpunkt der Geburt und dem der 88 Tage vor dem Geburtstermin, werden diese aktiviert oder bleiben offen. Verbinden sich zwei aktivierte Tore, aktiviert dies die entsprechenden Zentren. Dies legt ganz bestimmte Eigenschaften in uns fest, unveränderbar. Einfluss auf unser Verhalten unseren Mitmenschen gegenüber nehmen aber vor allem die offenen Zentren. Es entsteht ein deutlich erkennbares Muster. Die offenen und definierten Zentren mit den entsprechenden Verbindungskanälen ergeben IMMER eine Mechanik zwischen den einzelnen Charts der Menschen. Unbewusst werden diese, vor allem mit aktivierten Toren in offenen Zentren, immer zu großen Fallen oder auch Chancen in der Interaktion mit anderen. Human Design System bietet neue Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung.  Human Design System bietet eine wundervolle Möglichkeit, uns selbst wirklich kennenzulernen. Was oft als gute oder schlechte Charaktereigenschaft galt, wird zur Chance, unsere Stärken und Schwächen zu nutzen und uns dadurch zu akzeptieren, wie wir sind. Durch die vielen Tabus, die Regeln im System unserer Erziehung und die Erwartungshaltung der Erwachsenen an ihre Nachkommen, wird verhindert, dass sich ein Mensch nach seiner ganz persönlichen Individualität entwickeln kann. Da wir immer bestrebt sind, Liebe und Anerkennung zu erhalten, verdrängen wir unsere „wahren Bedürfnisse des Seins“ und kreieren eine Art „falsches Selbst“, von dem wir glauben, wenn wir so sind, dann werden wir gemocht. Dass dies nicht wirklich funktioniert, zeigt uns unsere Außenwelt tagtäglich. Gewisse Eigenschaften eines jeden lassen sich nicht wirklich unterdrücken. Was daraus resultiert ist, je nach Typ, Frust, Verbitterung oder Zorn. Dies sind gute Hinweise für ein nicht korrekt gelebtes Leben. Trotzdem versuchen wir im Außen uns mit allen möglichen Komponenten der Sucht zu kompensieren. Übermäßiges Essen, Alkohol, Zigaretten, übermäßiger Fernsehkonsum, falsch verstandene Sexualität, Kaufrausch, exzessiver Sport oder totale Faulheit ergeben eine Befriedigung, die immer nur im Kopf zur kurzzeitigen Erfüllung führen. Doch schon nach kürzester Zeit kommt das Verlangen nach Nachschub. HDS führt uns vom Kopf weg, hin zu unserem Körper. Und doch wird der Kopf mit seinem Verstand immer hinzugezogen, als genialer Helfer, das System zu verstehen. Um es zu erleben, muss es tatsächlich gelebt werden. D.h. wir müssen endlich wieder anfangen IN unserem Körper zu leben. Je nach Chart bestimmt die sogenannte INNERE AUTORITÄT, was für uns wirklich, wirklich richtig ist. Was für den einen das Herz ist, bestimmt für den nächsten der Bauch, die Milz oder auch das Leben im Selbst. Was für den einen goldrichtig ist, ist für den nächsten eine fatale Fehlentscheidung. Lernen wir unsere eigene ganz persönliche Autorität kennen, können wir mit der äußeren Autorität, dem Verstand, überprüfen, ob diese Entscheidungen tatsächlich eine neue Form der Lebensführung und der eigenen Lebensqualität mit sich bringen. Human Design System in der Kombination mit systemischer Aufstellungsarbeit Eine gute Möglichkeit unser System kennen- und fühlen zu lernen ist die Kombination mit der systemischen Aufstellungsarbeit. Weitere Informationen darüber gibt es am 19. Januar 2018 im Lichtraum Eifel, sowie ein Human-Design-System Aufstellungswochenende am 27.-28. Januar 2018. http://verstehenohneworte.de/zusaetzliche-veranstaltungen/ http://verstehenohneworte.de/human-design-system-aufstellung/  

Neu bei Heilnetz

: Wann hast du mit deiner Idee, beratend zu arbeiten, begonnen? Beratend gearbeitet habe ich solange ich denken kann. Die erste Ausbildung in dem Bereich habe ich vor fünf Jahren absolviert: Kundalini Yoga Lehrerin. Danach folgte die Ausbildung zur Yogatrainerin „YIU®Yoga in Unternehmen“. Zurzeit absolviere ich die Ausbildung zur Heilpraktikerin Psychotherapie. Im März 2018 werde ich dazu die Prüfung vor dem Gesundheitsamt Köln ablegen.   Was ist dein Herzensanliegen dabei? Menschen zu befähigen ihren Wert und ihr Potential zu entdecken.   Was genau finde ich bei dir? Was hält das Ganze zusammen? Nicht nur Yoga zur Gesunderhaltung und Entspannung: Im Frühjahr 2018 werde ich meinen CoWorking Space - Zentrum für Heilkunde und Gesundheit in Kommern eröffnen. Die Kooperation von vielen verschiedenen TherapeutInnen, der Netzwerkgedanke und der Genius Loci (der Geist des Ortes).   Hast du ein Konzept? Das Konzept des CoWorking Space – Zentrum für Heilkunde und Gesundheit: TherapeutInnen und GesundheitsdienstleisterInnen wie HeilpraktikerInnen, OsteopatInnen, Masseure, YogalehrerInnen u.v.m. haben hier die Möglichkeit Räume stundenweise anzumieten.  Es wird vier professionell und ästhetisch ausgestattete Räume geben, die jeden dazu einladen bald wieder zu kommen. Ein monatliches Werbebudget wird gezielt dazu eingesetzt neue PatientInnen und KlientInnen zu finden und die ganzheitlichen Heil- und Gesundheitsanbieter einem breiten Nutzerkreis bekannt zu machen. Eine gemeinsame Webseite bietet jedem Therapeuten die Chance, seine Leistungen darzustellen. Zudem gibt es die Möglichkeit zentral Termine zu vergeben, vielleicht sogar mit einer Erreichbarkeit von 8-20 Uhr, an sieben Tagen die Woche. Neben den Therapieräumen plane ich noch einen Networking Raum. Hier könnten, an einem großen Tisch, Gespräche mit den KollegInnen geführt werden, Vor- und Nachbereitung statt finden oder einfach nur ein Kaffee getrunken werden. Kollegialer Austausch kann selbstverständlich erfolgen.   Warum glaubst du, braucht die Welt genau dieses Angebot? ThearpeutInnen können ihr Potential im CoWorking Space – Zentrum für Heilkunde und Gesundheit bestmöglich entfalten. Potentiale zusammengebracht potenzieren sich... Networking ist die Arbeitsform der Zukunft. KlientInnen und PatientInnen haben den Vorteil verschiedene Fachrichtungen an einem Ort zusammen zu haben, sodass sie schneller zu der für sie geeigneten Therapieform gelangen. Zudem ist die telefonische Erreichbarkeit gewährleistet. Insgesamt liegt mir die Stärkung der ganzheitlichen Heilkunde und Gesundheitsdienste zum Wohle von KlientInnen, PatientInnen und TherapeutInnen am Herzen.   Vielen Dank Iris Münsch - wir wünschen Dir gutes Gelingen!    

selfs jemaat oder: Gesund und glücklich

: Einmal im Jahr startet Iris Münch auf ihrem liebevoll restauriertem Hof, dem ehemaligen Pastorat von Glehn (Mechernich), einen Markt mit regionalen Anbietern. Diesmal steht der Markt unter dem Titel "Gesund und glücklich". Gemeinsam mit Felicitas Ariane Scholz, Physio- und Gesprächstherapeutin, wurde geplant, organisiert und realisiert. Eine Menge Informationen warten auf die Besucher - auch Heilnetz-Eifel wird vertreten sein. Neben Kräuterküche und Kräuterkunde können die Besucher zB ausprobieren, was sich eine Klangmassage anfühlt. Oder erste Erfahrungen mit verschiedenen Yogaübungen machen. Kleinere und größere Workshops ab Mittags sind an beiden Tagen zu erleben: Samstag, dem 30.09. und Sonntag, dem 01.10. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Fahren Sie hin und machen Sie sich ein eigenes Bild. Probieren Sie aus. Es lohnt sich. weitere Information zum Pastorat: http://www.rundschau-online.de/region/kreis-euskirchen/pfarrhaus-in-mechernich-neues-leben-im-alten-glehner-pastorat-780768 und zum Markt: https://www.facebook.com/Selfs-jemaat-1624282547818445/timeline/

Gesundheits- und Fitnesstag im Seepark Zülpich

: Es ist soweit - am kommenden Sonntag stellen sich AnbieterInnen von Heilnetz-Eifel erstmals gesammelt einer breiten Öffentlichkeit. Sie dürfen ausprobieren! Ob Sie Kundalini-Yoga oder auch YUI® - Yoga für Unternehmen ausprobieren möchten - entscheiden Sie entsprechend Ihrer Interessen und Ihrer Zeit. Sie können sich informieren! Vielleicht treffen wir uns im Vortrag über die Wirkung unserer Gefühle auf unseren Körper oder bei der Vorstellung eines alternativen Schlankheitsprogrammes - den mentalen Programmen natürlich - es lohnt in jedem Fall! Therapeutische Anwendungen, in diesem Fall u.a. die Sandspieltherapie, ungehemmt ausprobieren, Fragen stellen und Ideen entwickeln - wir stehen für Sie zur Verfügung. Sie dürfen selbst mitmachen! Ansprechpartner von Heilnetz-Eifel.de finden Sie vor und im Seeparkgebäude! Wir freuen uns, Ihre Fragen zu beantworten. Unser Netzwerk darf wachsen, denn die ganzheitliche Gesundheit steht bei uns im Fokus. Wir empfehlen Sie mit Ihren besonderen Methoden gerne weiter.   Sie besuchen, was Sie interessiert! https://www.seepark-zuelpich.de    

Gedanken zu meiner Arbeit

: Seit Wochen schon habe ich das Bedürfnis meine Gedanken über die spirituelle Arbeit in Worte zu fassen. Wir leben in einer wundervollen Zeit der Bewusstwerdung. Die meisten Menschen werden vor große und oft auch sehr schmerzhafte Aufgaben...