Good News · Ökologie und Nachhaltigkeit

Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Mein öklogischer Fußabdruck: CO2-Rechner

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Die Frage, wie sich nachhaltig leben lässt, beschäftigt mich nicht erst seit gestern. Dennoch bedarf es dringlich der Überlegung, ob sich die private CO2-Bilanz nicht noch optimieren ließe. Wie sieht eigentlich mein persönlicher CO2-Fußabdruck in Zahlen aus? Der CO2-Rechner von KlimAktiv, einer gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes, verspricht, problemlos meine aktuelle CO2-Bilanz zu berechnen. Also schau ich mir das Webtool mal genauer an. Weiterlesen …

Projekt einer Heilnetzerin

Natürliche Kleidung

von GastautorIn

Wir wollen Mensch und Natur respektieren und neue Wege gehen, um dies zu verwirklichen. Da ich selber irgendwann angefangen habe, mich immer mehr mit Natur und Umwelt auseinander zu setzten und einiges in meinem Leben zu ändern, habe ich folgerichtig auch meinen Laden, Ladies first GmbH diesbezüglich umgestellt. Kleidung für Kleine und Große, Heimtextilien und mehr finden sich zwischenzeitlich in meinem Angebot. Nicht nur für die Frau – inzwischen auch für Männer! Weiterlesen …

Einladung an den Bodensee

Kongress: Heilung der Erde

von GastautorIn

Der erste Kongress von Erde in Balance findet vom 27.-28.10.2018 auf dem Andreashof in Tüfingen am wunderschönen Bodensee statt.
In interessanten Kurzvorträgen, in denen wir unsere Projektthemen vorstellen und Open-Space Workshops habt ihr die Gelegenheit an der Gestaltung einer Welt mitzuwirken, die auf ein Gleichgewicht von Mensch und Natur basiert. Weiterlesen …

Ansgar Meyer berät zu Feng Shui und Geomantie - Heilnetz Eifel

Neu im Heilnetz-Eifel

von Martina Porschen

Wann hast Du mit GEOMANTIE und FENG SHUI begonnen?

2006

Warum hast Du gerade das begonnen?

Im Sommer 2005 hatte eines der eigenen Pferde einen schweren Weideunfall. Bis auf das Nähen der Wunde erfolgte der ganze Heilungs- und Reha-Prozess mit ganzheitlichen Behandlungen. Seit dieser Erfahrung war ich auf der Suche nach einem neuen beruflichen Tätigkeitsfeld unter Einbeziehung der faszinierenden feinstofflichen Wirkungsweisen. Ein ansprechendes Buch über das Thema Geomantie, welches mir „zufällig“ über den Weg lief, brachte mich dann auf diese Arbeit.

Was genau finde ich bei Dir?

Folgende Methoden verwende ich je nach Bedarf bei meiner Arbeit:

  • Klassisches Feng Shui
  • Methoden des Imperial Feng Shui
  • Geomantie (”europäisches Feng Shui”)
  • Radiästhesie (Ruten gehen)
  • Kosmogramme (eine Art Homöopathie für Orte)
  • Steinsetzungen
  • Räuchern
  • Chinesische Astrologie
  • Lunar Mansions (zur Bestimmung idealer Zeitpunkte)
  • intensive persönliche Gespräche

 

Welches Konzept liegt Deiner Arbeit zugrunde? Wonach oder wohin entwickelt sich alles?

Kompetenz und Empathie – diese Kombination ist mein Konzept. Es gibt bei mir Patentrezept oder ein Abarbeiten eines Auftrags nach Schema F. Im Austausch mit dem Kunden entscheidet sich wohin die Reise geht, welche Methoden zur Anwendung kommen. Da ist dann alles möglich von einer klassischen Feng Shui Beratung bis hin zu einem intensiven persönlichen Gespräch, vom Räuchern des ganzen Hauses bis hin zur Radiästhetischen Untersuchung der Schlafräume ….

Warum glaubst Du, braucht  die Welt genau dieses?

Hintergrund der Geomantie ist das Prinzip der unbewussten Wechselwirkung zwischen uns und unserer Umgebung. Unser Unterbewusstsein nimmt die Gesamtheit unseres Umfeldes wahr und verarbeitet diese Informationen. Nur ein sehr kleiner Teil davon kommt in unserem Bewusstsein an, der Rest wirkt rein über unser Unterbewusstsein. Unsere Umgebung beeinflusst uns also, ohne dass wir davon etwas mitbekommen.

Gleichzeitig werden wir Menschen zu einem sehr großen Teil von unserem Unterbewusstsein gesteuert. Es entscheidet über unser Verhalten, unsere Ausstrahlung, unsere Handlungen und somit über den Verlauf unseres Lebens. Dennoch beschäftigen sich nur wenige Menschen in ganzheitlichem Bewusstsein mit ihrem Haus oder ihrer Wohnung, geschweige denn ihrem Grundstück oder gar ihrer Stadt.

Dabei haben die bauliche und dekorative Gestaltung unseres Lebensraums ebenso wie der Wohnort einen enormen Einfluss - natürlich um so mehr, je länger wir an diesem leben. Angefangen von evt. Erdstrahlen wie Verwerfungen und unterirdischen Wasserverläufen bis hin zu seiner Lage in der Landschaft und seiner Geschichte.

Zu guter Letzt geht es hierbei auch um eine Achtung vor dem Ort, seinem Geist (genius loci) sowie der Mutter Erde, Gaia, insgesamt. Also auch um Umweltschutz im ganzheitlichen Sinne, als wahres “Umwelt-Bewußt-Sein”.

 

Nenne mir 3 Gründe, die mich dazu bewegen, dein Angebot zu nutzen.

Es gibt nur einen: den persönlichen Lebensraum optimal zu gestalten, damit mich dieser unterstützt und ich im Einklang mit meinem Wohnraum lebe!

Heilnetz-Thema im Januar: Alles auf Anfang

Für eine bessere Welt

von Conny Dollbaum-Paulsen

Die Heilnetz-Redaktion will besser werden. Besser heißt: Präziser, informativer, übersichtlicher. Ein Baustein, wenn auch ein äußerlicher, ist sicher das neue Erscheinungsbild.

Inhaltlich wollen wir uns ab Januar jeden Monat einem Thema zuwenden und dies sozusagen von ganzheitlicher Warte aus beleuchten.
WIR heißt: Die Heilnetz-Redaktion in Kooperation mit möglichst vielen AnbieterInnen aus den regionalen Heilnetzen. Wir lassen uns überraschen und beginnen, passend zum Termin und Inhalt mit: Neustart/ Neuorientierung. Weiterlesen …

Linkempfehlung: CO2-Rechner

Persönlicher Klimagipfel

von Christina Azarli

Eine persönliche Klimabilanz von weniger als 2,5 t CO2-Emmissionen pro Jahr und Mensch wäre verträglich für unsere Erde, doch wie sieht eigentlich meine eigene CO2-Bilanz aus?

Auf der Seite des Umweltbundesamtes kann jeder mit dem CO2-Rechner einen Überblick gewinnen.

Heizung, Strom, Verkehr, Ernährung und sonstiger Konsum mit Schätzungen oder den Zahlen aus der letzten Jahresabrechnung ausgefüllt, und schon zeigt der Rechner schonungslos meinen Beitrag zur Klimaerwärmung an.

Meine persönliche Bilanz ist da nicht anders als der Durchschnitt: Weiterlesen …

WochenTipp: Weihnachten für den Regenwald

Gesundes Kerzenlicht

von Conny Dollbaum-Paulsen

Kerzen gehören zu Weihnachten - das ist keine Frage!

Also müssten Kerzen möglichst, sozusagen im ganzheitlichen Sinne, aus "gesunder Herstellung" stammen. Dann wäre Weihnachten nahezu perfekt. Wie das geht? Weiterlesen …