Good News · Coaching

Ein archaischer Weg - in zeitgemäßer Umsetzung

Therapeutisches Bogenschießen

von GastautorIn

Es ist kühl und der Wind weht mir in mein Gesicht. Die Blätter der Bäume rauschen und ich schaue auf mein Ziel. Ich atme die frische Luft ein und spüre wie sie mir in meine Lungen strömt und mir Kraft und Ruhe spendet. Konzentriert und im Takt meiner Atmung stehe ich entspannt da. Ich richte mich aus und stehe fest mit der Erde verbunden in einiger Entfernung von meinem Ziel entfernt. Ein Pfeil liegt im Bogen, bereit auf die Reise zu gehen. Ich hebe meinen Bogen und atme ruhig dabei ein, mit geschlossenen Augen höre ich in den Wald hinein, ein Specht verrichtet seine Arbeit, die Blätter rauschen. Ich öffne meine Augen und spanne beim ruhigen Ausatmen meinen Bogen bis zu meinem Ankerpunkt im Mundwinkel.
Weiterlesen …

"Voll einatmen und voll ausatmen"... - Heilnetz Eifel

Neu im Heilnetz-Eifel: Sieglinde Schneider

von Martina Porschen

Selten habe ich einen Menschen erlebt, der so von Herzen bei seiner Sache und den sich damit befassenden Menschen war und ist: Sieglinde Schneider: ausgebildete Sopranistin arbeitet mit den Menschen über die Körper-Atem-Stimmverbindung. Lesen Sie selbst:

Wann hast du mit deiner Beratungsarbeit oder Deinem Projekt begonnen?

Atem und Stimme ist mein Thema seit ich denken kann. 1978 habe ich meine Examensarbeit in Rhythmik über die Körper-Atem-und Stimmverbindung geschrieben. Was ich damals alles für tolle Gedanken zu Papier gebracht habe… Das Leben all` dessen habe ich in den folgenden Jahrzehnten umgesetzt und bin noch dabei. Meine pädagogisch-therapeutische Arbeit begann gleich nach meinem ersten Studium. Meine Gesangsstudien lehrten mich, die eigene Fülle der Stimme und des Atems zuzulassen und zu handhaben. 11 Jahre Studium, 4 Abschlüsse an den Musikhochschulen Köln, Wien und Freiburg waren der  fachliche Ausgangspunkt für weitere Persönlichkeitsentfaltung, die ich gerne mit meinen Mitmenschen teile.

Was ist dein Herzensanliegen dabei?

Ja, „Herz“  ist das springende Wort: Von Herzen atmen, von Herzen sprechen, von Herzen singen..
Aus dem Herzen leben, mit dem Herzen denken oder mit dem Verstand herzen… Dann atmen wir in unserer potenziellen Fülle! Wir sind optimal mit Sauerstoff versorgt. Welch` wunderbare Gesundheitsprophylaxe!

„Voll einatmen und voll ausatmen“ –der Philosoph Karls Jaspers nannte das „Leben aufnehmen und Leben abgeben“!

Und das können wir in Gespräch und Diskussion,  Vortrag und Bewerbung, im Volks-und Kunstlied, Gospel und Chanson, Musical und Oper und und und…

Was genau finde ich bei dir?

Jeder Mensch ist einzigartig, und so kann meine Arbeit auch nur auf jeden individuell zugeschnitten sein. Grunderfahrungen sind dabei Körperentspannung, Erdung, Atemübungen,  Zwerchfellarbeit,  Stimm- und Sprachübungen, die Körperunterstützung erfahren, und dann anwenden lernen.

Welche Wünsche möchte sich mein Gegenüber erfüllen? Geht es um konkrete Ziele wie Auftritt, Vortrag, Spezielle Literatur oder Kompositionen, Chorgesang, „aus Freude einfach drauflos sprechen“ oder Singen oder Tönen, Improvisieren, sich Ausdrücken, Neues erfahren, Weitere Persönlichkeitsentfaltung…?

Was hält das Ganze zusammen?

Jeder Mensch hat Atem und Stimme! Und das gilt es zu wecken, wo halt gerade der Schlafmodus eingestellt ist, warum auch immer. Wir gehen mit allen Übungen und Vorschlägen vom JETZT aus. Das Jetzt hat keine Bewertung, es ist Ausgangspunkt für Erweiterung und neue Stimmbalance!

Welches Konzept nutzt du oder welche Idee verfolgst Du dabei?

Ein Mensch begegnet mir, der sich mit seinen Stimm- und Atemmöglichkeiten vervollkommnen möchte. Dafür braucht es Willen zum Einsatz, Freude und Humor beim Ausprobieren, Gestaltungskraft und Neugierde!

Warum glaubst du, braucht die Welt genau dieses Angebot?

Überall in der Welt wird geatmet!

Überall gibt es Stimme!

Und wenn wir alle MITEINDER Atmen und Singen können, dann wird die Welt friedvoller!

Man stelle sich vor: z.B. Trump, Queen Elisabeth, Junker, Merkel und Putin würden  Hand in Hand Atemübungen machen und dann ein Quodlibet singen! Täglich!

Fallen dir drei Gründe ein, die mich dazu bewegen können, dein Projekt zu besuchen oder dein Angebot in Anspruch zu nehmen?

Wir dürfen unsere Stimme aus tiefster Seele erheben, uns hörbar machen und zeigen! Wo man singt, da laß Dich ruhig nieder…

Stimmarbeit befreit!

Heilnetz-Eifel ist präsent - Heilnetz Eifel

Gesundheits- und Fitnesstag im Seepark Zülpich

von Martina Porschen

Es ist soweit - am kommenden Sonntag stellen sich AnbieterInnen von Heilnetz-Eifel erstmals gesammelt einer breiten Öffentlichkeit.

Sie dürfen ausprobieren!

Ob Sie Kundalini-Yoga oder auch YUI® - Yoga für Unternehmen ausprobieren möchten - entscheiden Sie entsprechend Ihrer Interessen und Ihrer Zeit.

Sie können sich informieren!

Vielleicht treffen wir uns im Vortrag über die Wirkung unserer Gefühle auf unseren Körper oder bei der Vorstellung eines alternativen Schlankheitsprogrammes - den mentalen Programmen natürlich - es lohnt in jedem Fall!

Therapeutische Anwendungen, in diesem Fall u.a. die Sandspieltherapie, ungehemmt ausprobieren, Fragen stellen und Ideen entwickeln - wir stehen für Sie zur Verfügung.

Sie dürfen selbst mitmachen!

Ansprechpartner von Heilnetz-Eifel.de finden Sie vor und im Seeparkgebäude! Wir freuen uns, Ihre Fragen zu beantworten. Unser Netzwerk darf wachsen, denn die ganzheitliche Gesundheit steht bei uns im Fokus. Wir empfehlen Sie mit Ihren besonderen Methoden gerne weiter.

 

Sie besuchen, was Sie interessiert!

https://www.seepark-zuelpich.de

 

 

HeilnetzerInnen stellen sich und ihr Anliegen vor

Neu im Heilnetz: Andrea Szelinski

von Conny Dollbaum-Paulsen

Andrea Szenlinski: Weiterbildungen in Begleitender Kinesiologie und systemischer (Sozial-)arbeit

Warum braucht die Welt genau dieses Projekt?
Ganz praktisch gesehen braucht die Welt dieses Projekt, weil die Kinesiologie eine wunderbare Methode ist, viel achtsamer und schneller an Ursachen für Beschwerden und Symptome zu kommen. Weiterlesen …

Gedanken zu Freiheit

Freiheit - Balance - Gelassenheit

Unsere Taten müssen vor allen Dingen Ausdruck von Freiheit sein, sonst gleichen wir Rädern, die sich drehen, weil sie von Außen dazu gezwungen werden.
Tagore

Freiheit ist laut Wikepedia
1. Ein Zustand: unabhängig, nicht unterdrückt oder gefangen zu sein.
2. Handlungsfreiheit."Wir haben die Freiheit zu tun, was wir für richtig halten." Weiterlesen …

Oder: Die Bestimmung der Säule liegt im Tragen

Führen ist eine Dienstleistung

Kürzlich las ich einen Artikel* auf einer Schweizer Internetplattform für Informationen rund um Management und Unternehmensführung. Ein Zitat darin sprach mich sehr an: „Als Führungskraft muss man sich bewusst werden, dass man dafür da ist, Menschen zu führen. Das ist kein Privileg, sondern eine Dienstleistung.“ Führung als Dienstleistung - ein hilfreicher Gedanke, der mich selbst schon seit längerem beschäftigt. Weiterlesen …

WochenTipp: Gedanken zu Wertschätzung

Wertschätzung

Fühlen Sie sich wertgeschätzt? In Ihrer Familie, am Arbeitsplatz, in der Freizeit?

Wertschätzung bedeutet nicht, sich anzubiedern und Sympathie zu zeigen, die wir gar nicht fühlen. Weiterlesen …